Stellenangebote

 

Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter/-in

 

Wir suchen zum 01.09.2019

10 Auszubildende Notfallsanitäter/-innen

zum Einsatz auf unseren Lehrrettungswachen in Parchim, Ludwigslust, Hagenow, Sternberg und Plau am See.

  • Wir bieten eine spannende, 3-jährige (vergütete) Ausbildung
  • 1920 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht an einer staatlich anerkannten Rettungsdienstschule, 1960 Stunden praktische Ausbildung an unseren Lehrrettungswachen, 720 Stunden praktische Ausbildung an geeigneten regionalen Kliniken
  • Du bist engagiert, teamfähig und verantwortungsbewusst und verfügst über einen Führerschein der Klasse B?

Dann freuen wir uns, dich kennenzulernen! Bewirb dich bis zum 30.11.2018 (Bewerbungsschluss) unter

DRK Rettungsdienst Parchim Ludwigslust gGmbH
– Personal –
Moltkeplatz 3
19370 Parchim

info@drk-rd-swm.de

Wir bitten um Beachtung des folgenden Hinweises!

Die DRK Rettungsdienst Parchim Ludwigslust gGmbH übernimmt in Kooperation mit der Rettungsdienstschule der Landeshauptstadt Schwerin das Bewerbermanagement für sich und die im operativen Rettungsdienst des Landkreises Ludwigslust-Parchim tätigen Organisationen (ASB Rettungsdienst gGmbH Südwestmecklenburg, Ludwigslust-Parchimer Rettungsdienst gGmbH).

Alle geeigneten Bewerber/-innen werden nach Vorlage der vollständigen schriftlichen Bewerbungsunterlagen zu einem schriftlichen Eignungstest (Februar 2019) und nach dessen erfolgreicher Absolvierung zu einem sportlichen Eignungstest (März 2019) eingeladen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: info@drk-rd-swm.de

Beachten Sie dabei, dass die E-Mail inkl. aller Anlagen 7 MB nach Möglichkeit nicht übersteigen sollte.
Anschreiben und Lebenslauf versenden Sie bitte jeweils einzeln. Anlagen wie Zeugnisse, Bescheinigungen, Zertifikate und sonstige Referenzen fassen Sie bitte in einer Datei zusammen.

Bitte senden Sie uns keine Originale, sondern nur Kopien und benutzen Sie keine (Bewerbungs-)mappen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis, dass wir an uns postalisch übersandte Unterlagen erst im Anschluss an das beendete Auwahlverfahren zurücksenden.