Slider_Goldberg.png
RettungswachenRettungswachen

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Rettungsdienst
  3. Rettungswachen

Unsere Standorte im Landkreis Ludwigslust Parchim

Mit einer Gebietsfläche von 4.752 km² ist Ludwigslust-Parchim hinter der Mecklenburgischen Seenplatte der zweitgrößte Landkreis Deutschlands. Dem gegenüber steht eine relativ geringe Bevölerkungszahl von 214.000 Einwohnern, was ihn mit 45 Einwohner pro km² zum bevölkerungsärmsten Landkreis Mecklenburg-Vorpommerns macht.

Unter Berücksichtigung dieser Gegebenheiten stellt die Gewährleistung einer schnellen und kompetenten Versorgung eine besondere Herausforderung dar, welcher wir mit einem modernen, leistungsfähigen und wirtschaftlich arbeitenden Rettungsdienst begegnen. Die Leistungen unseres Rettungsdienstes umfassen die Notfallrettung und den Krankentransport sowie die abgestimmte Nachbarschaftshilfe mit den angrenzenden Rettungsdienstbereichen der Landkreise Prignitz, Lüchow-Dannenberg, Lüneburg, Herzogtum Lauenburg, Nordwestmecklenburg, Rostock, Mecklenburgische Seenplatte und der Landeshauptstadt Schwerin.

Das DRK ist mit seinen über 200 Mitarbeitern und 19 Standorten der größte Leistungsträger im Landkreis. Mit der ASB Rettungsdienst gGmbH Südwestmecklenburg mit Sitz in Boizenburg und der kommunalen Ludwigslust-Parchimer Rettungsdienst gGmbH in Crivitz pflegen wir enge, teils lang bestehende Partnerschaften.

Der Einsatz und die Koordinierung der Rettungseinsätze erfolgt durch die Integrierte Leitstelle Westmecklenburg (ILWM) unter Verantwortung des Amtes für Brand-, Katastrophenschutz und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin. Die Landeshauptstadt ist mittels öffentlich-rechtlichen Vertrags von allen Gebietskörperschaften in Westmecklenburg beauftragt, diese Leistung an zentraler Stelle durchzuführen.

Unsere Rettungswache Goldberg und unser Notarztstützpunkt Schwinz im Video

Rettungswache Hagenow und Ludwigslust im Schnelldurchlauf